Unter dem Pseudonym Karo Stein schreibe und veröffentliche ich Geschichten rund um die Liebe zwischen Männern.

 

Mit dem Schreiben habe ich erst vor einigen Jahren angefangen. Manchmal geht das Leben seltsame Wege, die an unbekannte Orte führen oder ungeahnte Talente zum Vorschein bringen. Also habe ich die Chance genutzt und mutig einen zaghaften Versuch auf Fanfiktion.de gestartet.

Daraus hat sich, und manchmal kann ich es immer noch nicht begreifen, eine erste Veröffentlichung in einer Anthologie ergeben.

Inzwischen verlege ich die meisten Bücher selbst und habe aber auch eine wunderbare Heimat beim Cursed Verlag gefunden.

Schreiben ist eine Passion, die eine ungeahnte Kraft in mir ausgelöst hat und meinem Leben eine neue Richtung gab.

 

Ich möchte mit meinen Geschichten die Leser in erster Linie unterhalten. Das Leben ist oftmals stressig, deshalb ist es nötig, sich kleine gemütliche Nischen zu gönnen, in denen man von der Hektik des Alltags abschalten und ein bisschen unrealistischen Happy Stuff genießen kann.  Ich mag eine gute Portion Drama, Romantik, Erotik und vor allem ein Happy End. Meine Charaktere schleppen zumeist nicht die Last dieser Welt auf ihren Schultern, sondern kämpfen mit ihren persönlichen Dämonen und der Suche nach Liebe und Geborgenheit. Liebe ist ein Thema, über das es sich immer lohnt zu schreiben.

Neben den klassischen Gay Romance- Geschichten liegen mir besonders Geschichten mit HIV am Herzen, vor allem im Bereich Jugendliteratur.

Mein reales Leben findet in einer kleinen Stadt am Rande des Harzes statt. Ich bin hier geboren, aufgewachsen und werde wohl auch den Rest meines Lebens ein Kleinstadtmädchen bleiben.

Wenn ich nicht gerade schreibe, lese ich unheimlich gern, verbringe viel Zeit mit meiner Familie und treffe mich einmal in der Woche zum Bauchtanz und lerne Salsa (was wirklich nicht einfach ist). Ich bastle gern mit Papier, häkle und probiere unheimlich gern etwas Neues aus.


Manchmal bin ich chaotisch und verträumt, manchmal werde ich viel zu schnell nervös und bin voller Selbstzweifel. Trotzdem vertraue ich darauf, dass sich im Leben alles fügt, selbst wenn ich den großen gesamten Plan noch nicht durchschaue.

Meine Heimatstadt Quedlinburg

Mein Arbeitsplatz im Garten

Mein Arbeitsplatz Zuhause