Schreibtagebuch

Schreibtagebuch · 01. März 2021
Ich kann kaum glauben, wie wahnsinnig schnell die Zeit schon wieder verfliegt. Willkommen im März und zu einem neuen Schreibtagebuch. Dieser Monat steht ganz im Zeichen der Meermänner, des Mermaiding und der Veröffentlichung meiner Geschichte (hoffentlich) Aus der ursprünglichen Kurzgeschichte habe ich ein Buch geplottet (noch nicht geschrieben, aber das geht jetzt los) Es bleibt bei urbaner Fantasy, ein Hauch Märchen und viel Romantik. Schreibtechnisch habe ich auch im Februar mein...

Schreibtagebuch · 01. Februar 2021
Neuer Monat, neue Motivation ... Jedenfalls hoffe ich darauf. Im Moment arbeite ich mich durch einen Schreibratgeber und zwar im wahrsten Sinn des Wortes. Leider ist der Ratgeber englisch und ich kämpfe ein bisschen mit meinem Verständnis, aber ich hatte auch schon ein paar Aha- Erlebnisse. In erster Linie steht die Valentinstagsgeschichte auf dem Plan. Ich habe mal grob 8000 Wörter dafür eingeplant und eine Idee habe ich inzwischen auch schon. Es kann also losgehen. Ich bleibe übrigens...

Schreibtagebuch · 04. Januar 2021
In diesem Jahr will ich es wissen *lach* Es gibt nicht nur hier dieses kleine Schreibtagebuch, sondern auch in meinem Bullet Journal einen Schreibtracker und einen Jahreswortcount, den ich gern erreichen möchte (Ich habe dazu sogar eine kleine Excel-Tabelle erstellt) Ja, ich weiß, die Anzahl der Wörter ist nicht alles, aber irgendwie ist das etwas, was mich im Laufe der letzten Jahre immer mehr beschäftigt. Statistiken sind irgendwie toll! Der Januar steht ganz im Zeichen einer neuen,...

Schreibtagebuch · 03. Dezember 2020
Auch im letzten Monat des Jahres werde ich euch mit meinem Schreibtagebuch auf dem Laufenden halten. Ein paar Punkte auf meiner Liste möchten noch abgehakt werden *lach* Mein Weihnachtsbuch ist immer noch nicht fertig. Ich bin bei 40.000 Wörtern hängengeblieben. Zwei Kapitel fehlen noch (aber die erste Hälfte ist schon aus der Korrektur zurück)- Die Kalendergeschichte hat 6 Kapitel. Es hat doch hoffentlich niemand geglaubt, dass ich sie schon komplett fertig hätte???? Da aber jedes...

Schreibtagebuch · 03. November 2020
Es ist NaNoWriMo! Das ist immer eine ganz besondere Zeit im Jahr, in der Autor*innen bemüht sind, in 30 Tagen eine Novelle von mindestens 50.000 Wörter zu schreiben. Ich finde es unglaublich spannend und würde auch gern mal wieder mitmachen, aber ich habe so viele Projekte offen, dass ich unmöglich mit einem neuen anfangen kann. Deshalb habe ich meinen eigenen NaNo, der ebenfalls mindestens 50.000 Wörter zum Ziel hat, diese aber auf verschiedene Geschichten verteilt. * Kurzgeschichte für...

Schreibtagebuch · 01. Oktober 2020
Nachdem ich meinen Blog erneut sträflich vernachlässigt habe, möchte ich jetzt hier wieder ein bisschen aktiver werden. Dazu gehört auch mein Schreibtagebuch. Was liegt also schreibtechnisch an? Zunächst brauche ich endlich wieder eine Schreibroutine, denn die letzten Wochen haben mich aus unterschiedlichen Gründen vom Schreiben abgehalten. Ich habe eine Geschichte, die eigentlich nur eine Kurzgeschichte werden sollte, aber irgendwie ... ach, ihr kennt das ja inzwischen von mir....

Schreibtagebuch · 04. Mai 2020
Auch im Mai gibt es ein neues Schreibtagebuch. Natürlich steht in erster Linie die Überarbeitung und Veröffentlichung von "Hoffnungsvoll verliebt" auf meinem Plan (ENDLICH, ENDLICH, ENDLICH), aber ich möchte nicht schon wieder in so ein "Schreibloch" fallen. Deshalb habe ich mir vorgenommen, wenigstens 1000 Wörter pro Tag zu schaffen und die Kurzgeschichte, die ich im Rahmen von "bleibt positiv" und der Coronakrise angefangen habe, nun doch zu Ende zu schreiben. Mal sehen, wie "kurz" sie...

Schreibtagebuch · 14. April 2020
Es ist Mitte April. Ich hatte tatsächlich darüber nachgedacht, in diesem Monat kein Tagebuch hier auf dem Blog zu führen. Meine Schreiberei ist gerade ein einziges Chaos von angefangenen Geschichten, Ideen und Kurzschlussreaktionen. Und nein, das ist keine Jammerei, sondern eine Tatsache. Bisher hat das Tagebuch hier mir immer ein bisschen geholfen, mich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Deshalb werde ich im April auch nicht darauf verzichten. Im Übrigen ist der April inzwischen ja auch...

Schreibtagebuch · 02. März 2020
Willkommen im März! Vermutlich sollte ich in diesem Monat meine Ziele eher klein halten, denn die Buchmesse ist für gewöhnlich so mächtig, dass ich davor und danach immer ein bisschen Zeit brauche, um wieder in den Alltag zu finden. Trotzdem versuche ich eine gewisse Schreibroutine beizubehalten, denn die Geschichten schreiben sich schließlich nicht von allein. Das Ziel für diesen Monat ist immer noch Hoffnungsvoll verliebt und die Überarbeitung von Arabische Nächte in Berlin. Ich bin...

Schreibtagebuch · 06. Februar 2020
06.Februar: Auch im Februar versuche ich ein Schreibtagebuch zu führen. Die ersten sechs Tage sind schon beinahe um, aber ich kann endlich verkünden, dass ich mit dem Schreiben von "Hoffnungsvoll verliebt" weiterkomme. Nachdem mein Verlagsbuch nun in den Druck gegangen ist, widme ich mich ganz Moritz Geschichte. Ich bin ja vor einer Weile ausgestiegen und hatte mir eigentlich keine Sorgen gemacht, weil der Verlauf für mich schon längst klar war. Na ja, es war mehr so eine verschwommene...

Mehr anzeigen